Chronik unseres Vereins

Am 21.08.1979 wurde anlässlich einer durchgeführten Standortberatung die Errichtung unserer Kleingartensparte in Leinefelde, Flur 2, mit einem Flächenumfang von 9 ha beschlossen und ein Gartenvorstand gebildet.

Es wurde festgelegt, dass unsere Kleingartensparte 140 Mitglieder umfassen wird. In der Bewerberversammlung im September 1979 im Saal der HOG „Eichsfelder Hof“, wurde die Verlosung der Parzellen vorgenommen und der bereits gebildete Gartenvorstand bestätigt.

Auf einem abgeernteten Stoppelfeld wurden die ersten Holzpflöcke geschlagen, welche die entstehenden Gartenparzellen von Lage und Größe her kennzeichnen sollten.

Zuerst war die Umzäunung der Anlage mit Maschendraht durch die Mitglieder in Eigenleistung zu bewältigen.

Die übergebenen Parzellen wurden von den neuen Besitzern mit viel Elan urbar gemacht und die Gestaltung der einzelnen Gärten nahm entsprechend der Bestimmungen der Gartenverordnung nach und nach Gestalt an.

Durch den Fleiß und die Emsigkeit unserer Mitglieder wurde unsere Anlage im Volksmund sehr schnell unter dem Namen „Chinesenhügel“ stadtbekannt.

Die ersten Bäumchen und Sträucher wurden gepflanzt und alle Kleingärtner gingen daran, sich ihren Traum vom „Häuschen im Grünen“ zu erfüllen. 

In der Zeit von 1981 bis 1983 entstand die lang ersehnte Wasserleitung mit sieben Zapfstellen und bereits 1984 wurde mit der Planung und organisatorischen Vorbereitung eine Stromversorgung begonnen, welche im Juli 1987 mit all Ihren Schwierigkeiten und Problemen glücklich abgeschlossen werden konnte.

Gleichzeitig wurde in Zusammenarbeit mit der BHG Dingelstädt im Jahre 1985 der Gemeinschaftsbungalow errichtet, welcher dann am 17.05.1986 eingeweiht werden konnte.

Im Jahr 2000/2001 wurde die Wasserleitung grundlegend saniert und im September 2007 fiel der Startschuss zur Sanierung unseres Vereinsheimes, welcher nur ein Jahr später eingeweiht werden konnte.

Nach Fertigstellung der Sanierungsarbeiten wurde unser Vereinsheim im Jahr 2011 mit neuen Tischen und Stühlen ausgestattet.

Im darauf folgenden Jahr 2012 wurden die sanitären Einrichtungen erneuert und gemäß Mitgliederbeschluss der Jahreshauptversammlung, die Freifläche vor umserem Vereinsheim überdacht.

Mittlerweile besteht unser Kleingartenverein aus über 157 Parzellen.